„Ich wurde von einem heftigen, überwältigenden Gefühl der Traurigkeit ergriffen, die in meinem dann kranken, nervösen Zustand eine geistige Verfassung hervorrief, die genügend zu beschreiben, einen großen Physiologen benötigte. Ich konnte nicht schlafen, ich verlor meine Lebensgeister, meine Lieblingsstücke wurden mir zuwider, ich konnte nicht arbeiten, und ich verbrachte die Zeit damit, ziellos in Paris und seiner Umgebung umher zu wandern. Während dieser langen Perioden des Leidens kann ich mich nur an vier Gelegenheiten erinnern, bei denen ich geschlafen habe, und dann war es der schwere, todesgleiche Schlaf, der durch totale physische Erschöpfung hervorgerufen wurde".

- Hector Berlioz, 1870 (selbst übersetzt aus Frederick K. Goodwin & Kay Redfield Jamison: Manic depressive illness, 1990, Oxford University Press)”

„Unser Körper ist wie eine Uhr; wenn mit einem Rad etwas nicht stimmt, ist der ganze Rest gestört . . . mit einer solchen bewundernswerten Kunst und Harmonie ist der Mensch gebildet".

- Robert Burton, 1628 (selbst übersetzt aus Frederick K. Goodwin & Kay Redfield Jamison: Manic depressive illness, 1990, Oxford University Press)”

Werden Sie Experte in eigener Sache. Informieren sie sich sie ausführlich wie möglich über ihre Art der bipolaren Erkrankung, notwendige Medikamente, deren Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Drogen, Genuss- und/oder Lebensmitteln sowie über mögliche Therapien durch Psychologen oder Psychotherapeuten.

Eine ausführliche Literaturliste finden Sie auf der Homepage der DGBS e. V.:

Literatur, Filme

Nachfolgend eine kurz kommentierte Auswahl empfehlenswerter Lektüre:

Fachbücher

Zusammengestellt von Frau Nicole Matzner, Psychiatrische Klinik der Ludwig- Maximilians- Universität München.

Bitte schicken Sie Ihre Vorschläge zu dieser Literatursparte an nmatzner@psy.med.uni-muenchen.de

 

DGBS e.V. – Schriften

Weißbuch Bipolare Störungen in Deutschland

Für den detailinteressierten Leser mit umfassender Dokumentation zum Stand des Wissens zu den unten genannten Themenbereichen.

 

Inhalt:

Epidemiologie – Morphologie – Genetik – Therapie – Phasenprophylaxe– Prognose – Psychoedukation– Neuropsychologie – Kinder- und Jugendpsychiatrie – Kosten

 

Redaktion:

PD Dr. Andreas Erfurth

Herausgeber: DGBS e. V.

ISBN 3-8311-4521-0                    

Kommentar: sehr ausführlich, 440 Seiten; Preis 36 €     

        

Dr. J. M. Langosch

Vademecum Bipolare Störungen

Die Pharmakotherapie der bipolaren affektiven Störungen

(manisch-depressive Erkrankungen)

Herausgeber: DGBS e. V.

ISBN 3-8311-4518-0 - Preis: 9,80 €

Liste der Fachbücher

Andreas Marneros;

Handbuch der unipolaren und bipolaren Erkrankungen

ISBN:  313109091X  

Verlag: Thieme Verlag              

Kommentar: ausführliches wissenschaftliches Standardwerk;  Preis: 49,90 €

 

Andreas Marneros;

Manisch-Depressive und andere bipolare Erkrankungen.

Ein Leitfaden für Klinik und Praxis

ISBN:  3131257415   

Verlag: Thieme Verlag              

Preis: 19,95 €   

 

Hanfried Helmchen, Ole J. Rafaelsen, Michael Bauer;

Depression und Manie:

Wege zurück in ein normales Leben. Ein Ratgeber für Kranke und Angehörige.

ISBN:  3893736352   

Verlag: Trias                

Kommentar: Als Einstieg geeignet; Preis: 14,95 €   

 

Hanfried Helmchen, u. a.; Depression und Manie:

Wege zurück in ein normales Leben.

Ratgeber für Kranke und Angehörige

Ein Buch für Betroffene und Angehörige. Es gibt einen Überblick über die krankhaften Stimmungsschwankungen und gibt hilfreiche und praktische Tipps für den Alltag in Partnerschaft und Familie. Sie erhalten antworten auf Fragen nach Arbeits-Geschäftsfähigkeit. Außerdem finden Sie aktuellen Rat zu sozialen und juristischen Aspekten.

ISBN:  3893733892   

Verlag: TRIAS             

Preis: 12,73 €   

 

Jörg Walden, Heinz Grunze;

Die bipolaren Störungen, manisch-depressive Erkrankungen, Ratgeber für Betroffene und Angehörige.

Dieses kurze Buch gibt einen guten Überblick über die verschiedenen Arten der Stimmungsschwankungen und die neusten Therapieansätze. Außerdem bietet es einen Abriss der Selbsthilfeangebote in Deutschland.

ISBN: 3131056711    

Verlag: Thieme                                    

Kommentar: Kurze, verständliche Einführung    

                      

Ivan Goldberg:

Selbsteinschätzungsskalen für Manie und Depression Copyright 1993 –

 

Frederik K. Goodwin und Kay Redfield Jamison;

Manic Depressive Illness, New York, Oxford. Oxford University Press 1990

Kommentar: Standardwerk in englischer Sprache  

                                                               

Kay Redfield Jamison;: Meine ruhelose Seele.

Bertelsmann. München 1997,

Originalausgabe mit dem Titel: An Unquiet Mind . New York 1995.

Kommentar: Sehr lesenswertes Buch der Psychiatrieprofessorin, die darin ihre vor mehr als

2 Jahrzehnten diagnostizierte bipolare Erkrankung öffentlich machte; Preis 7,50 €

 

 

Die Goldberg Gefühlsskalen

Eigene, nicht autorisierte Übersetzung aus dem Englischen:

 

  • vom Autor gestattete Veröffentlichung; Übersetzung von Hans-Peter

Bemerkung: Diese Skalen dienen dazu, Wechsel in der Schwere der Depression und Manie zu messen, die auf einer psycho- therapeutischen oder psychopharmakologischen Behandlung beruhen. Wechsel in beiden Skalen von 5 oder mehr Punkten sind bedeutsam. Diese Skalen sind NICHT dazu bestimmt, eine Diagnose der Depression oder Manie zu stellen. Wenn Sie in einer oder beiden Skalen hohe Punktzahlen vergeben und  vermuten, dass Sie depressiv und/oder manisch sind, treffen Sie Vorbereitungen für eine sofortige Überprüfung.

 

Goldberg Depressionsskala

 

Die nachfolgenden Themen beziehen sich darauf, wie Sie sich in der letzten Woche gefühlt und verhalten haben. Für jedes Thema kreuzen Sie bitte eine der Nummern an, um anzuzeigen, bis zu welchem Ausmaß es zutrifft. Benutzen Sie die folgende Skala:

 

0 =

überhaupt nicht

1 = 

ein wenig

2 =

teilweise

3 =

größtenteils Maße

4 =

in hohem Maße

 5 =

in sehr hohem Maße

 

1. Ich erledige Dinge langsam. 

0 1 2 3 4 5

2. Meine Zukunft scheint hoffnungslos.    

0 1 2 3 4 5

3. Es fällt mir schwer, mich beim Lesen zu  konzentrieren.

0 1 2 3 4 5

4. Vergnügen und Freude sind aus meinem Leben gewichen.

0 1 2 3 4 5

5. Ich habe Schwierigkeiten, Entscheidungen zu treffen.  

0 1 2 3 4 5

6. Ich habe das Interesse an Themen verloren, die früher in meinem Leben wichtig waren.

0 1 2 3 4 5

7. Ich fühle mich traurig, melancholisch und unglücklich.   

0 1 2 3 4 5

8. Ich bin aufgeregt und laufe umher.

0 1 2 3 4 5

9. Ich fühle mich ermüdet. 

0 1 2 3 4 5

10. Es kostet mich große Anstrengung, einfache Dinge zu tun.  

0 1 2 3 4 5

11. Ich fühle mich als schuldige Person, die bestraft werden muss.

0 1 2 3 4 5

12. Ich fühle mich wie ein Versager.

0 1 2 3 4 5

13. Ich fühle mich leblos – mehr tot als lebendig.

0 1 2 3 4 5

14. Mein Schlaf ist gestört – zu wenig, zuviel oder unterbrochen.   

0 1 2 3 4 5

15. Ich verbringe Zeit damit, zu überlegen, WIE ich mich selbst töten könnte.

0 1 2 3 4 5

16. Ich fühle mich in der Falle oder gefangen.

0 1 2 3 4 5

17. Ich fühle mich niedergedrückt, selbst wenn mir gute Dinge widerfahren.

0 1 2 3 4 5

18. Ohne eine Diät durchzuführen, habe ich Gewicht verloren oder zugenommen.

0 1 2 3 4 5

Copyright © Ivan Goldberg

Bei 15 oder mehr Punkten sollten Sie sofort eine psychiatrische Überprüfung veranlassen.

Goldberg Manieskala

Die nachfolgenden Themen beziehen sich darauf, wie Sie sich in der letzten Woche gefühlt und verhalten haben. Für jedes Thema kreuzen Sie bitte eine der Nummern an, um anzuzeigen, bis zu welchem Ausmaß es zutrifft. Benutzen Sie die folgende Skala:

 

  0 =

überhaupt nicht

1 = 

ein wenig

 2 =

teilweise

3 =

größtenteils

4 =

in hohem Maße

5 =

in sehr hohem Maße

 

1. Mein Verstand war niemals scharfsinniger. 

0 1 2 3 4 5

2. Ich brauche weniger Schlaf als üblich.

0 1 2 3 4 5

3. Ich habe so viele Pläne und neue Ideen, dass es für mich schwer ist zu arbeiten.   

0 1 2 3 4 5

4. Ich fühle einen ständigen Rededrang.

0 1 2 3 4 5

5. Ich war besonders glücklich. 

0 1 2 3 4 5

6. Ich war aktiver als sonst.   

0 1 2 3 4 5

7. Ich rede so schnell, dass meine Gesprächspartner mir nur schwer folgen können.

0 1 2 3 4 5

8. Ich habe mehr neue Ideen als ich ausführen kann.

0 1 2 3 4 5

9. Ich war reizbar (gereizt, verärgert).

0 1 2 3 4 5

10. Es ist leicht für mich, Witze und lustige Geschichten auszudenken.

0 1 2 3 4 5

11. Ich fühlte mich im Mittelpunkt („the life of the party“).

0 1 2 3 4 5

12. Ich war voller Energie.  

0 1 2 3 4 5

13. Ich dachte nur an Sex.

0 1 2 3 4 5

14. Ich fühlte mich besonders ver- spielt.

0 1 2 3 4 5

15. Ich habe spezielle Pläne zur Rettung der Welt.

0 1 2 3 4 5

16. Ich habe zuviel Geld ausgegeben.

0 1 2 3 4 5

17. Meine Aufmerksamkeit springt von einer Idee zur anderen.

0 1 2 3 4 5

18. Es fällt mir schwer, ruhiger zu werden und an einem Platz zu bleiben.

0 1 2 3 4 5

Copyright © Ivan Goldberg

 

Bei 20 oder mehr Punkten sollten Sie sofort eine psychiatrische Überprüfung veranlassen.