(Partieller) Schlafentzug, Schlafphasenvorverlagerung: Adjuvante Therapie bei depressiven Störungen, insbesondere bei ausgeprägter Tagesschwankung.

Arten der Schlafentzugsbehandlung:

Totaler Schlafentzug: beginnend am Morgen vor der Schlafentzugbehandlung bis zum Abend nach Schlafentzug (max. 40 Stunden)

Partieller Schlafentzug: beginnend ab 1 bzw. 2 Uhr morgens in der 2. Nachthälfte bis zum Abend dieses Tages (d. h. Schlafentzug der 2. Hälfte der Nacht) Vorsicht: der partielle Schlafentzug der 1. Hälfte der Nacht ist nicht antidepressiv wirksam.